InnoLiD

InnoLiD – Innovationsforum „Licht # Digitalisierung“ gestartet

 

Seit Januar 2018 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Lichtforum NRW zur Durchführung eines Innovationsforum mit Fokus auf die Allgemeinbeleuchtung im Zeitalter der Digitalisierung.

Das Gesamtziel ist hierbei die Schaffung neuer Bündnisse zwischen Wirtschaftsakteuren aus den Bereichen der künstlichen Beleuchtung und Digitalisierung. Mittels „Cross-Clustering“ wird so die Entwicklung einer gemeinsamen Vorstellung von den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung künstlicher Allgemeinbeleuchtung konkretisiert. Innerhalb der neunmonatigen Projektlaufzeit werden gemeinsame Workshops und Informationsveranstaltungen durchgeführt. Eine Fachtagung und eine Roadmap, die Innovationsstrategien und Trends aufzeigen soll, komplettieren u. a. das Projekt.

In einem branchenübergreifenden und interdisziplinären Austausch werden mit dem Forum die Innovationsaktivitäten der kleinen und mittleren Leuchtenunternehmen vor dem Hintergrund digitaler Technologien befördert. Über die methodisch gesicherte Generierung, Bereitstellung und Verknüpfung von Wissen und Kontakten werden Unternehmer und Entwickler unterstützt, innovative Ideen zu entwickeln, um durch erprobte Partnerstrukturen, gemeinsame Plattformen, Werkzeuge oder Protokolle eine bessere Grundlage für kreative Produkte und Dienstleistungen zu erhalten. Für das Projekt kann das Lichtforum NRW von seiner umfangreichen Vernetzung mit Spezialisten des Fachbereichs und der digitalen Wirtschaft profitieren, wie etwa dem Digitalen Forum Arnsberg und dem In-Institut zur Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten der FH Dortmund (IDiAL).

Im Rahmen des ersten Workshops am 26. Januar wurden nunmehr die ersten Themen konkretisiert, an denen innerhalb der Projektlaufzeit intensiver gearbeitet werden soll. So werden die Bereiche Lichtsteuerung / Interaktion, Lichtservice, Kauf-Sicherheit und Monitoring genauer untersucht.

Auf der Internetseite www.innoLiD.info wird zukünftig über das Projekt und Trends im Bereich Licht und Digitalisierung informiert.

 

Zurück